Eine Schule bekommt Farbe

Die Beschriftung der Lonetalschule

…war für uns das bisher größte Projekt, das wir in Sachen Werbetechnik umgesetzt haben. Zusammen mit den Malern von Heinrich Schmid haben wir die Räume der kompletten Schule mit Bezeichnungen versehen. Die Malerarbeiten wurden direkt an der Wand angebraucht, die Beschriftungen von uns wurden auf den Türen und Glasflächen verklebt.

Die Schablonenfolie für die Maler haben wir übrigens auch selbst produziert.

Die Schule hat sich in drei Farbbereiche gegliedert – orange, blau und grün. Wichtig war, dass Wandfarbe, lackierte Türrahmen und Klebefolie farblich aus einem Guss stammen. Deswegen konnte man hier keine vorgefärbte Folie verwenden (da diese nur eine beschränkte Auswahl an Farbtönen hergibt). Somit haben wir die drei Farben gedruckt, mit Laminat versehen und angepasst.

Auf jede Tür kamen Zahlen, die jeweils 1,60m hoch waren. Dadurch ergab sich eine Menge an Material, das wir mit einem Mietauto vom Autohaus Lutz inkl. unserem 4-köpfigen Beschriftungsteam nach Amstetten transportiert haben. In der Schule war bereits normaler Unterricht, weswegen wir darauf achten mussten, welcher Raum besetzt war. Außerdem mussten Türklinken zur Beschriftung abmontiert werden. Dank dem hilfsbereiten Hausmeister, hat das sehr gut geklappt und wir bedanken uns im Allgemeinen für die Freundlichkeit, die uns in der Schule entgegengebracht wurde.

Die Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Gauss war ebenso sehr angenehm und wir würden uns freuen, wenn noch weitere Projekte entstehen. Mehr über das Bauprojekt Lonetalschule gibt es beim Architekturbüro Gauss zu erfahren.

Überzeugt?

Ihnen gefällt was Sie hier sehen? Das hätten Sie auch gern?

Dann rufen Sie uns doch einfach an oder schreiben uns eine E-Mail:

07162 94097-0
info@p-o-m.de